von Redaktion LTschV-BW

Am Samstag, 30.04.22 trafen sich die Mitglieder des Landestierschutzverbandes zu ihrer Jahreshauptversammlung in Reutlingen. Nach der Vorstellung der Geschäftsberichte wurden die Neuwahlen des gesamten Vorstands durchgeführt. Stefan Hitzler bleibt im Amt und wurde als Vorsitzender einstimmig in seiner Funktion bestätigt.
Martina Braun, tierschutzpolitische Sprecherin der Grünen im Landtag, gab als Ehrengast einen Überblick über politische Vorhaben.

von Redaktion LTschV-BW

Der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes Thomas Schröder besucht Tierheime in Baden-Württemberg
Am 4. und 5. April reiste der Vorsitzende des größten Tierschutzverbands Deutschlands nach Nordbaden zu den Tierschutzvereinen Weinheim, Schwetzingen, Karlsruhe und Rastatt. Begleitet von Vertretern des Landestierschutzverbands (Vorsitzender Stefan Hitzler und Schatzmeister Stefan Graf) fand ein reger Austausch der Tierschutzvertreter*Innen mit Bundes- und Landtagsabgeordneten sowie Stadtratsmitgliedern statt. Die Sorgen und Nöte der Tierschützer wurden dabei intensiv diskutiert und während der ausgiebigen Besichtigung der jeweiligen Tierheimeinrichtung noch verdeutlicht.

von Redaktion LTschV-BW

Viele Menschen müssen wegen des schrecklichen Krieges in der Ukraine ihr Land verlassen. Nur das Wichtigste kann dabei mitgenommen werden. Wer selbst ein Tier besitzt, kann sicher nachvollziehen, dass Menschen ihr geliebtes Haustier nicht zurücklassen wollen, sondern mit auf die Flucht nehmen. Leider beginnt das Problem dann hier in Deutschland, wenn die Geflüchteten ihr Tier in die zugewiesene Unterkunft nicht mitnehmen dürfen und/oder keinen gültigen Impfnachweis für ihr Tier haben. Viele Tierheime nehmen  diese Tiere derzeit auf und versorgen sie.  Um diese Hilfe aufrecht erhalten zu können, benötigen aber auch die Tierheime zusätzliche finanzielle Unterstützung.

 

 

von Redaktion LTschV-BW

Weil Flüchtlingsunterkünfte i.d.R. die Mitnahme von Tieren verbieten, viele Ukrainer*innen aber mit ihren Tieren ankommen, rollt eine nicht-humanitäre Katastrophe auf die deutschen Tierheime zu, die sie überfordern wird, wenn der Staat nicht handelt. Auch bei den geflüchteten Familien und ihren Tieren sorgt diese Regelung für zusätzliches Leid durch die Trennung.
Der Deutsche Tierschutzbund und seine Landes(tierschutz)verbände gehen heute mit einem Hilfsaufruf an die Öffentlichkeit.

von Redaktion LTschV-BW

Viele Vögel haben bereits angefangen zu brüten. Die ersten Kröten beginnen mit ihrer gefährlichen Wanderung zu den Laichgebieten. Der Landestierschutzverband appelliert an alle Mitbürger*Innen auf unsere einheimischen Wildtiere Rücksicht zu nehmen und ihnen, wo immer es möglich ist zu helfen.

von Redaktion LTschV-BW

Zwar hätten wir uns in manchen Bereichen weitreichendere Änderungen gewünscht; trotzdem sind die neuen Regelungen der Tierschutz-Hunde-Verordnung ein Schritt in die richtige Richtung.

von Redaktion LTschV-BW

Verwaltungsgericht Stuttgart untersagt Tötung von Tauben  - Behörden müssen andere Methoden prüfen

 

von Redaktion LTschV-BW

Mit Gerhard Käfer (* 25.04.37 - † 28.11.21) ist für Baden-Württemberg ein Pionier im Kampf für mehr Tierschutz gestorben. Der Vorstand des Landestierschutzverbandes, seine Mitglieder der landesweit derzeit 118 Tierschutzvereine und alle, die ihn über seine Tierschutzarbeit kennengelernt haben, trauern mit den Angehörigen.

von Redaktion LTschV-BW

Über 80 % der in Deutschland verkauften Tiefkühlgänse stammen aus Osteuropa - die Haltungsbedingungen der Tiere sind dort überwiegend tierquälerisch und grausam.

Der Landestierschutzverband warnt vor irreführenden Kennzeichnungen und fordert endlich klare Haltungs- und Kennzeichnungsvorschriften.