Die Tierheime leisten Tag für Tag praktische Tierschutzarbeit

Tierheime helfen.

Tierheime leisten Großartiges und sind ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Sie geben jedem Tier eine warme und trockene Unterkunft, füttern es und zeigen ihm, was eine liebevolle und aufmerksame Zuwendung ist. Dabei kennen sie keine Sonn- und Feiertage. Kein Tier wird auf der Straße sitzen gelassen. Sie kümmern sich um Fund- und Abgabetiere jeder Art, füttern und kastrieren frei lebende Katzen, nehmen kurzfristig Hunde aus dem illegalen Welpenhandel auf und vieles mehr…

 

Tierheime helfen – und das, obwohl sie vom Staat keine ausreichende, kostendeckende Unterstützung bekommen.

Helft Tierheimen!

Für diese großartige Arbeit und das Engagement haben Tierheime unser aller Unterstützung verdient!

Möchten Sie nach reiflicher Überlegung ein Tier aufnehmen, gehen Sie bitte in das nächstgelegene Tierheim.
Unterstützen Sie das örtliche Tierheim oder den Deutschen Tierschutzbund mit Geld-Spenden.
Helfen Sie mit Sachspenden wie z. B. Futter, Handtücher, Decken, etc. (bitte rufen Sie immer vorher im Tierheim an und fragen, ob das was sie spenden möchten aktuell benötigt wird, die Lagerkapazität ist oft begrenzt).
Übernehmen Sie ein Ehrenamt (Gassigeher, Katzenstreichler, Vorstandsarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, aber auch praktische Hilfe bei den täglich notwendigen Reinigungsarbeiten).
Machen Sie sich ein Bild von Ihrem örtlichen Tierheim und berichten Sie Ihren Freunden und Bekannten von Ihren Eindrücken.

Weitere Informationen finden Sie hier