Was bietet das TierSchMVG ?

Die anerkannten Verbände bekommen durch das Gesetz jetzt erstmals  die Möglichkeit:

  • sich an bestimmten Verwaltungsverfahren zu beteiligen (Mitwirkungsrecht),
  • ggf. auch behördliche Anordnungen und Entscheidungen gerichtlich überprüfen zu lassen,
  • bzw. notfalls auch  gegen ein Untätigbleiben der Behörden die Verwaltungsgerichte anzurufen.

Die anerkannten Verbände können sich also im Rahmen der bestehende gesetzlichen Vorgaben in bestimmten Bereichen stellvertretend für die Tiere für deren "Rechte" einsetzen und ihren Teil dazu beitragen, dass geltendes Tierschutzrecht eingehalten und umgesetzt wird.

Zuletzt aktualisiert am 21.05.2019 von Redaktion LTschV-BW.

Zurück